PopUp-PepUp - Der Vorhang geht auf

Warum Leerstandsbespielung?

Im Kräftewerk/Projekt PopUp-PepUp setzt sich die NähMaSchine mit der sinnvollen Belegung leerstehender Ladenflächen in der Innenstadt auseinander.

 

Das primäre Ziel ist, aus den Leerständen eine Vermietung werden zu lassen; möglichst mit einem individuell geführten Unternehmen (inhabergeführter Shop oder Kneipe) oder einer kulturellen Einrichtung, möglichst keine Kette oder Unternehmen, die eher der Individualität einer Stadt entgegenstehen. Und auf keinen Fall Unternehmen, die den Grundsätzen der NähMaSchine widersprechen (Wettbüros und Spielhallen).

 

Flanierlücke und Angstraum

Leerstände stellen grundsätzlich eine negative Ausstrahlung einer Innenstadt dar. Bestenfalls sind sie nur Flanierlücken, die beim Stadtbummel zur Umkehr bewegen. Schlimmstenfalls stellen sie Angsträume dar; beklebte Schaufenster, chaotisches Innenleben, unbeleuchtete Abschnitte im Straßenprospekt vermitteln unterbewusst einen von manchen sogar als rechtsfrei empfundenen Raum.  

Sinnvolle Zwischennutzung

Es lässt sich aber auch aus der Not eine Tugend machen. So kann in den leer stehenden Räumlichkeiten mit vielen kreativen Aktionen auf Aspekte hingewiesen werden, die das individuelle Stadtleben bereichern. Vereine können sich darstellen und für ein Mitmachen werben. Unterstützenswerte Individualshops können an anderer Stelle im Stadtgebiet auf sich hinweisen. Für die Bürgergesellschaft wertvolle Ereignisse können dort eine interessant gestaltete Werbefläche finden.

Wie geht Leerstandsbespielung ?

Es gibt zwei Seiten, die die NähMaSchine zusammenbringt und damit ein Matching schafft. Hausbesitzer, Makler oder Hausverwalter sprechen die NähMaSchine an und stellen ihr ein leerstehendes Ladenlokal zur Bespielung zur Verfügung. Für die Hausbesitzer usw. entstehen keine Kosten. Sie müssen lediglich den Strom für die Beleuchtung zur Verfügung stellen. Alle im Ladenlokal vorgenommenen Vorbereitungen und Gewerke erledigt die NähMaSchine mit ihren ehrenamtlich tätigen Themenfreunden. Helfende Hände säubern Schaufenster und Innenfläche, Elektrofachleute sorgen für eine Beleuchtung.

Dann werden die Grundelemente der Schaufensterbespielung (vorgeschriebene Stellwand, Videotechnik usw.) von weiteren Themenfreunden der NähMaSchine eingestellt. Jetzt kommen die zu unterstützenden Personen, Vereine oder Initiativen zum Einsatz und dekorieren mit ihren Artefakten, auf Wunsch mit Hilfe der NähMaSchine, die Schaufenster oder Ladenbespielung.

Obligatorisch ist immer „das Gesicht zeigen“. Deshalb findet sich in jeder Ausstellung, auf einer Stellwand angebracht, ein Foto eines Ladeninhabers/einer Ladeninhaberin, einer Vereinsgruppe, eines Künstlers/einer Künstlerin usw.. Die NähMaSchine ist der alleinige Ansprechpartner für den Ladenbesitzer, nicht aber die Protagonisten der Ausstellung. Die NähMaSchine bildet die verlässliche und professionelle Schnittstelle zwischen den Beteiligten. Bei der Vermietung, auch einer kurzfristigen, muss sich der Vermieter darauf verlassen können, dass die Immobilie sofort zur Verfügung steht. Dafür steht die NähMaSchine.

Von den Protagonisten wird erwartet, dass sie den Anforderungen der NähMaSchine entsprechend (Portraitfoto, den textilen Bezug ausdrückende Artefakte) den kompletten Ausstellungsinhalt bereithalten.

Vermieter oder interessierte Aussstellungsprotagonisten melden sich unter:

Telefon: 04321-84707 oder

E-Mail: k.p.weiland@web.de  

Kleinflecken 31 - vorher

Der zugeklebte Leerstand stellte eine Flanierlücke dar, strahlte Depression aus und hatte negative Auswirkungen auf die Nachbarschaftslagen.

Kleinflecken 31 - dazwischen

 

Leerstandsbespielung:

Drei inhabergeführte Boutiquen konnten mit einem Hingucker auf ihre Geschäfte am anderen Ort  hinweisen.

Kleinflecken 31 - danach

 

Kaufhaus Text+Textiles

Die optimale Belegung für die Innenstadt und die Straße: Inhabergeführtes Geschäft mit Modellschneiderei

Leerstandsbespielungen

Kleinflecken 39

Ehemals Teeladen.

Jetzt Das PflegeTrio

Präsentation:

Textile Installation

Gitte Gehlhaar

Kleinflecken 37

Ehemals Blumenladen.

Jetzt Das PflegeTrio

Präsentation:

Keramikatelier Busching

Inhabergef. Geschäft

Lütjenstraße 8

Ehemals Sport 2000

Jetzt Hausverk. mit Renov.

Präsentation:

Fallschirmspringen

Upcycling der alten Schirme

Kleinflecken 31

Ehemals Paperpoint

Jetzt Kaufhaus Text+Textiles

Präsentation:

Dreams, American Shop

Inhabergef. Boutiquen

Kleinflecken 31

Ehemals Paperpoint

Jetzt Kaufhaus Text+Textiles

 

Präsentation:

Regieeinheit Neumünster

Holstenstraße 2

Ehemals Friseur Hansen.

Jetzt Nagelstudio

Präsentation:

Keramikatelier Busching

Inhabergef. Geschäft

Großflecken 26

Ehemals Geschenkartikel.

in Bespielung

Präsentation:

Keramikatelier Busching

Inhabergef. Geschäft

Großflecken 26

Ehemals Geschenkartikel.

in Bespielung

Präsentation:

American Shop

Inhabergef. Geschäft

Großflecken 26

Ehemals Geschenkartikel.

in Bespielung

Präsentation:

1.PopUp-Galerie

Künstlergr. Kunst&Bündig

Großflecken 31

Ehemals Boutique.

in Bespielung

Präsentation:

die NähMaSchine

UniStoff PlakatAktion

© 2018 die NähMaSchine. Alle Rechte vorbehalten.