Es gibt viele Facetten

Henning Mankell hatte sie auch. Neben seinem Krimivergnügen engagierte er sich auch immer gesellschaftspolitisch. Manchmal zwischen den Zeilen. Gelegentlich auch direkter. So wie es auch die NähMaSchine gerne tut.

 

Die Vorleserin

Dass sie eine Expertin für Fußmärsche und Schuhwerk ist, hat sie schon beim ersten Literaturschal mit ihrer Krauskopf-Lesung "Die unwahrscheinliche Pilgerreise des Harold Fry" unter Beweis gestellt. Mit innerer Einkehr kennt Sie sich schon von berufs wegen aus.  Pastorin Simone Bremer von VicelinLit ist den Vortrag gewohnt und wir dürfen uns darauf freuen.

Der Moderator

Und der Autor dieser Leseortvorstellungen freut sich schon auf seine Moderation.

 

Der Gastgeber

Womit er seine Brötchen verdient, wissen wir alle. Und wie man auch bei geschäftlichen Erfolg die Schuhe samt Inhalt auf dem Boden behält, so kennen wir ihn auch. Hans Tackmann hat seine Gastfreundschaft schon oft gezeigt, auch schon in der NähMaSchine.

Die italienischen Schuhe.

"Wenn der Schuh passt, denkt man nicht an den Fuß", sagt ein Sprichwort. Aber was, wenn das ganze Leben nicht zu passen scheint? Seit ihm als Arzt ein schicksalshafter Fehler unterlaufen ist, lebt Fredrik Welin allein auf einer Schäreninsel. Menschenscheu hat er sich völlig in die Stille zurückgezogen. Doch an einem Wintertag nähert sich seiner Insel eine dunkle Gestalt zu Fuß über das Eis, und in Welins Leben beginnt es zu tauen...

​Henning Mankell 

Henning Georg Mankell war ein schwedischer Schriftsteller und Theaterregisseur. Bekanntheit erlangte er im deutschsprachigen Raum vor allem durch seine Krimi-Reihe mit Kommissar Kurt Wallander.

1/24

© 2018 die NähMaSchine. Alle Rechte vorbehalten.