Text und Textiles

Das Motto des Literaturschals. Das Motto des Wortfleckens. Das Motto des kleinen Kaufhauses von Birte Maaser.

 

Der Vorleser

Andreas Brügmann ist Themenfreund Lesen, Fotografie und Webdesign in der NähMaSchine. Im vergangenen Herbst stellte er uns im Rahmen des Kräftewerkes WatchDog den Schriftsteller Axel Hacke mit einer Lesung vor.

Die Moderatorin

Maren Sanct-Johannis hat den Wandlungsprozess des vormaligen Leerstandes zum Regalladen durch die NähMaSchine hautnah begleitet. Italophil wird die Themenfreundin Schneidern und Didaktik die Elemente der Lesung für die Zuhörer verbinden.

 

Die Gastgeberin

Schneiderin und Betriebswirtin Birte Maaser hat sich Tiziano Terzani, einen ihrer Lieblingsautoren, für die Lesung in ihrem kleinen Kaufhaus gewünscht. Als Themenfreundin Schneidern und Fair Trade hat sie sich mehrfach in der NähMaSchine engagiert und sich u.a. an der Bannernähung für das Kräftewerk "De Lütje Verkledung" beteiligt.

Das Ende ist mein Anfang.

Ein Vater, ein Sohn und die große Reise des Lebens.

Als nach längerer Krebserkrankung sein Tod naht, lädt der 65-jährige Terzani seinen Sohn Folco zu sich ein, um Abschied zu nehmen. In einem langen Zwiegespräch erzählt der Vater dem Sohn von seinem bewegten Leben zwischen Europa und Asien und von der Auseinandersetzung mit Krankheit und dem Sterben. Es entspinnt sich ein berührender Dialog über das Leben und die Begegnung mit dem Tod, über Abschied, Trauer und Verlust, aber auch über Hoffnung und Wiederkehr.

​Tiziano Terzani 

Tiziano Terzani war ein italienischer Journalist und Schriftsteller. Als guter Kenner des asiatischen Kontinents arbeitete er 30 Jahre lang als Auslandskorrespondent für das deutsche Nachrichtenmagazin Der Spiegel und wurde einer der bedeutendsten Korrespondenten in Ost- und Südostasien.

Lesung:  2.03.2019 18:00 Uhr im Kaufhaus Text+Textiles, Kleinflecken 31

1/23

© 2018 die NähMaSchine. Alle Rechte vorbehalten.