Helfende Hände im Bauwerk NähMaSchine

Das was die NähMaSchine ausmacht und sie von vielen anderen Formaten unterscheidet ist die Struktur, die Architektur des Bauwerkes NähMaSchine. Um dieses Bauwerk stabil zu machen und zum Wachsen zu bringen bedarf es einiger Gewerke, die Hand in Hand arbeiten. Diese sind das Gewerk der Themenfreunde, das Gewerk der Unterstützer, das Gewerk der Netzwerker, das Gewerk des Vereins NähMaSchine und seines Vorstandes. Und das Gewerk der Helfenden Hände.

 

Die Helfenden Hände in der NähMaSchine

 

sind Bürger, die MACHEN wollen, ANPACKEN wollen. Das Leitmotiv lässt sich frei nach einem berühmten Zitat Kennedys ausdrücken:

Frage nicht, was deine Stadt für dich tun kann, sondern frage, was du für deine Stadt tun kannst.

Helfende Hände gestalten ihre Stadt im Sinne des Gemeinwohls und des demokratischen Miteinanders.   

Helfende Hände

kleben Plakate, tragen Stühle, harken Laub, kontrollieren Eintrittskarten, stellen Tische auf und betreuen die Lager der NähMaSchine. Die Vielfalt der Aufgaben- und Mitmachfelder ist unbegrenzt. Jeder, der mitmachen möchte, findet seinen zeitlichen Möglichkeiten und seinen individuellen Fähigkeiten entsprechend eine Aufgabe, die nach seinem Wunsch im Team oder allein angegangen werden kann.

 

Wer mitmachen möchte, spricht einfach jemanden aus der NähMaSchine an, schreibt eine E-Mail oder nimmt telefonisch Kontakt auf.

Schrebers neue Kleider 2020

3. Literaturschal Neumünster 2020

Schrebers neue Kleider 2019

SpielTischTuch 2019

2. Literaturschal Neumünster 2019

Schrebers neue Kleider 2018

© 2018 die NähMaSchine. Alle Rechte vorbehalten.

z Anhang 3(42)